Beruflicher Werdegang
Aufgewachsen bin ich in der schönen Gerhardmühle in Thures, in der Holz schon immer eine große Rolle gespielt hat. Über Generationen hinweg wurde hier Holz verarbeitet und so kam auch für mich nichts anderes in Frage als den Beruf der Holz- und Sägetechnikerin zu erlernen. Im Jahr 2002 absolvierte ich die vierjährige Fachschule am Holztechnikum Kuchl in Salzburg. Weiters schloss ich 2011 das zweijährige Kolleg für Inneneinrichtung und Design an der New Design University in St. Pölten mit Matura ab. 2012 übernahm ich das Säge- und Hobelwerk meines Vaters und führe es seither selbstständig in der 4. Generation.
Dieses Gemälde zeigt die Gerhardsmühle im frühen 19. Jahrhundert. Damals erfolgte der Antrieb der Gattersäge noch direkt über das Wasserrad. Noch heute wird das Säge- und Hobelwerk mittels Wasserkraft betrieben.
Die Mühle & das Sägewerk
Generationen am Werk
Im 15. Jahrhundert wurde die Gerhardsmühle erstmals geschichtlich erwähnt. Nach einigen Um- und Zubauten  hat die Mühle die Jahrhunderte durchlebt.
Einst versorgte das Kraftwerk, welches durch das Wasser der Thaya angetrieben wurde das Sägewerk sowie umliegende Ortschaften. Noch heute wird der Strom für den Betrieb selbst erzeugt, sowie ins Netz eingespeist.
Home Werdegang Holzarten Sägewerk Hobelwerk Gartenzäune Hochbeete Impressum Werdegang